Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir arbeiten auf Grundlage der Allgemeinen Deutschen Spediteurbedingungen ADSp, neueste Fassung.

Die ADSp beschränken in Ziffer 23 die gesetzliche Haftung für Güterschäden nach § 431 HGB für Schäden in speditionellem Gewahrsam auf 5 EUR je Kilogramm Sendungsrohgewicht; bei multimodalen Transporten unter Einschluss von Seebeförderung auf 2 SZR/kg sowie darüber hinaus je Schadensfall bzw. -ereignis auf 1 Mio. bzw. 2 Mio EUR oder 2 SZR/kg, je nachdem, welcher Betrag höher ist.

Wünscht der Auftraggeber eine Transportversicherung in Höhe des Warenwertes, kann diese ggf. gesondert gegen Aufpreis über uns eingedeckt werden.

Unser Leistungsangebot und alle damit verbundenen Preisangaben richten sich ausschließlich an Unternehmen und Gewerbetreibende. Alle Preise verstehen sich netto zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer in Höhe von derzeit 19 % sowie – falls zutreffend – zzgl. Wartezeiten, deren Kosten Sie unserer Preisliste entnehmen können. Desweiteren werden Maut, Verzollung und evtl. weitere Auslagen und Mehraufwendungen ebenso separat in Rechnung gestellt, falls kein Festpreis mit entsprechenden Inklusivleistungen vereinbart wurde.

Personenbeförderung und der Transport von offenen Lebensmitteln sind von unseren Dienstleistungen ausgeschlossen. Ferner behalten wir uns das Recht vor, gewisse Transportaufträge ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

Overnight- und Netzwerksendungen kalkulieren wir anhand Abmessungen und Gewicht des Packstückes / der Packstücke.
Weichen die vom Auftraggeber mitgeteilten Angaben ab, sind Preiskorrekturen möglich.

Erteilte Aufträge gelten erst als angenommen, wenn wir diese in schriftlicher Form ausdrücklich bestätigen.
Vorab erstellte Angebote gelten nicht als Zusicherung für die anschließende Durchführbarkeit eines Auftrages.

Für höhere Gewalt (plötzliche Krankheit, Stau, Fahrzeugdefekt, Wetterlage, Unzugänglichkeit zur Be-/Entladestelle etc.) und Verspätungen, denen nicht grobe Fahrlässigkeit unsererseits zu Grunde liegt, haften wir nicht.

Im Regelfall ist die Rechnung innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungsdatum zur Zahlung fällig.
Wir behalten uns das Recht vor, ohne Angabe von Gründen, auf Vorkasse oder sofortige Zahlung zu bestehen.

Individuelle Regelungen oder Nebenabsprachen werden nur dann Vertragsbestandteil, wenn wir diese ausdrücklich schriftlich anerkennen und bestätigen. Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Auftraggebers wird widersprochen. Es gelten ausschließlich unsere Bedingungen, welche der Auftraggeber mit Auftragserteilung akzeptiert.

Wir haben die Verkehrshaftungsversicherung “asko assekuranzmakler GmbH” gezeichnet.